Stoppen Sie die Einnahme "natürlicher" Nahrungsergänzungsmittel

Viele Menschen werden sich der schädlichen Auswirkungen verschreibungspflichtiger Medikamente immer mehr bewusst.

Diese besorgten Bürger wenden sich nun den natürlichen Alternativen zu.

Infolgedessen ist der Markt für Nahrungsergänzungsmittel und "natürliche" Lösungen explodiert. Wie bei jeder Marktchance nutzen Unternehmen dieses neue Interesse, um den Umsatz zu steigern, was zu vielen irreführenden Informationen, widersprüchlichen Botschaften und leider zum Missbrauch potenziell schädlicher Substanzen führt.

Nahrungsergänzungsmittel versprechen, sicher und natürlich zu sein. Sie unterliegen weniger Einschränkungen, Vorschriften und Tests als ihre schädlicheren Äquivalenten im pharmazeutischen Bereich.

Einerseits ist dies großartig und macht Heilmittel für alle zugänglich, sodass wir einfachen Zugriff auf natürliche Produkte erhalten. Andererseits sind wir einer ausgeklügelten Marketing Strategie, unzuverlässiger Unternehmensethik und möglicherweise unregulierten oder getesteten Produkten ausgesetzt.

Wir alle wollen eine natürlichere Richtung einschlagen, Verantwortung für unsere eigene Gesundheit übernehmen und Zugang zu Werkzeugen haben, die dies ermöglichen. Aber was passiert, wenn ein scheinbar "natürliches" Mittel so stark und aggressiv ist, dass es die Kraft hat, uns tatsächlich zu schaden?

Nehmen wir uns Melatonin einmal zum Beispiel.

Melatonin ist die Nummer eins für einen guten Schlaf. Geben Sie die Wörter "Schlaf", "Heilmittel" und "natürlich" ein, so wird Ihnen neun von zehn Malen Melatonin in allen Suchergebnissen für fünf Seiten angezeigt.

Aber was ist Melatonin eigentlich?

Melatonin ist ein endogenes Hormon (was bedeutet, dass wir es selbst herstellen). Es wird hergestellt, indem eine Aminosäure namens L-Tryptophan in Serotonin umgewandelt wird, das dann von der Zirbeldrüse an der Basis unseres Gehirns in Melatonin umgewandelt wird. Es wird auch von vielen anderen Zellen im menschlichen Körper produziert, wie zum Beispiel in der GIT. Dieses endogene Hormon ist in vielen Lebensmitteln wie Bananen, Walnüssen und Reis enthalten.

Melatonin wird als gute Alternative zu schädlichen Schlafmitteln dargestellt und Unternehmen geben ihr Bestes, Sie dies wissen und glauben zu lassen.

Was ist das Problem?

Erstens wirkt sich Melatonin nicht nur auf den Schlaf aus. Es ist ebenfalls bekannt, dass es Auswirkungen auf das Immunsystem, die Entzündungswerte und den Blutdruck hat. Dies macht es potenziell schädlich für eine große Anzahl von Menschen mit chronischen Erkrankungen.

Zweitens ist das Melatonin, das Sie einnehmen, nicht natürlich! Das Melatonin in Nahrungsergänzungsmitteln ist zu 100% synthetisch, chemisch zusammengesetzt und wird in einem Labor hergestellt.

Aus diesem Grund wird es hauptsächlich von denselben Pharmaunternehmen hergestellt, die auch verschreibungspflichtige Medikamente herstellen. Es gilt also eigentlich eher als ein Medikament als eine Ergänzung.

Drittens unterliegt ein leistungsfähiges Medikament, das als Ergänzung vermarktet wird, nicht den gleichen Vorschriften wie Medikamente, die als Medikamente vermarktet werden. Dies führt zu potenziell schädlichen Produkten von schlechter Qualität.

Beim Vergleich von rezeptfreien Melatonin Produkten stellen medizinische Experten fest, dass die Wirksamkeit, Verfügbarkeit und Freisetzungszeit sehr unterschiedlich sind. Es gibt sogar irreführende Etiketten, die Vieles versprechen und tatsächlich völlig ungenau sind.

Wie jedes Hormon produziert der Körper Melatonin auf natürlichem Wege und ist für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden äußerst wertvoll.

In fast jeder Zelle des menschlichen Körpers gibt es Melatonin Rezeptoren. Melatonin funktioniert ähnlich wie andere Hormone und Neurotransmitter. Das heißt, wenn viel von ihnen in unserem Blut vorkommt, versucht der Körper alles zu verwenden, da es kostbar ist.

Der Körper kann Hormone wie Melatonin schneller nutzen, indem er die Anzahl der verfügbaren Rezeptoren erhöht. Nehmen wir Melatonin ein, wird diese biologische Funktion unwissentlich ausgelöst und mehr Rezeptoren für Melatonin gebildet.

Das heißt, wenn jemand die Einnahme von Melatonin abbricht, besitzt er oder sie zu viele Rezeptoren. Der Körper produziert dann nicht genug Melatonin, um all diese Rezeptoren funktionsfähig zu halten.

Wenn wir unserem Körper übermäßige Mengen einer sehr wertvollen Substanz geben, sagt eine positive Rückkopplungsschleife dem Körper, dass wir genug haben, sodass er nicht mehr produzieren muss. Mit anderen Worten, die Einnahme von Melatonin Präparaten kann die Fähigkeit Ihres Körpers beeinträchtigen, Melatonin auf natürliche Weise herzustellen.

Hier einmal eine kleine Verbildlichung:

Nehmen wir an, ich bin in der Wüste und sammle Wasser. Ich arbeite hart daran, jeden Tropfen davon aus Tau und Regenwasser zu sammeln.

Dann schickt mir eine Wasserfirma einen gefüllten Wasserwagen, um mich ein Jahr damit versorgen zu können. Jetzt bin ich überwältigt.

Anstatt mich auf das Sammeln von natürlichem Regenwasser zu konzentrieren, baue ich Sammeltanks und Gärten, ich pflanze Obstbäume, um all das mir nun zur Verfügung stehende Wasser zu nutzen.

Einen Monat später fährt dieser LKW ab. Jetzt habe ich all diese Sammeltanks, Gärten und Plantagen, die über viel mehr Wasser benötigen als ich verfüge. Außerdem habe ich es versäumt, mein eigenes Wasser zu sammeln, so dass es mir tatsächlich schlechter geht als zu Beginn.

So funktionieren Melatonin Rezeptoren. Ein Überschuss an Melatonin fordert den Körper auf, selbst weniger Melatonin zu produzieren.

Natürlich untersucht niemand die langfristigen Auswirkungen des Melatonin Missbrauchs.

Warum sollten sie? Ein pharmazeutisches Produkt, das als Naturheilmittel rezeptfrei verkauft wird, ist ein lukratives Geschäft. Es funktioniert gut für große Pharmaunternehmen, nicht so gut für den Kunden.

Nehmen wir also an, wir können nicht schlafen (was wahrscheinlich nicht einmal mit unserem Melatoninspiegel zusammenhängt). Wir können eine synthetische Chemikalie namens Melatonin nehmen, die dazu führt, dass wir weniger empfindlich auf unsere eigenen Hormone reagieren und weniger produzieren. Ein Melatonin-Benutzer kann kurzfristig mehr Schlaf bekommen. Von hoher Wahrscheinlichkeit ist es jedoch, dass er oder sie eine Abhängigkeit von der Substanz entwickelt.

Es ist wahr, dass mit zunehmendem Alter die Zirbeldrüse, die das natürliche Melatonin unseres Körpers produziert, schrumpft. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir nicht genug Melatonin haben.

Wenn Sie unter Schlafstörungen leiden, gibt es andere Methoden, dieses Problem zu beheben. Unterstützen Sie die organischen natürlichen Prozesse Ihres Körpers, anstatt diese zu übergehen. Vorübergehende Erleichterungen mit langfristigen Folgen sind nicht der richtige Weg. Lesen Sie mehr über unsere natürlichen CBD- und Heilpflanzen Tiefschlaf- und Entspannungstinktur oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Melatonin Präparate sind nicht die Antwort.

GMP Zertifiziert

Pharmazeutische Qualität

Hergestellt in einer FDA
anerkannten Einrichtung

Natürlich angebaut

Im Labor von dritter Partei getestet

Hergestellt in der Schweiz